Zwei Alter­na­tiven für Alters­sich­tig­keit lasern

Alters­sich­tig­keit lasern unter­scheidet sich in einem wesent­li­chen Punkt von der Ver­sor­gung mit einer Gleit­sicht­brille.

Alters­sich­tig­keit lasern mit mul­ti­fo­kalem Profil

Wäh­rend man bei der Gleit­sicht­brille durch die Posi­tion des Auges hinter der Brille ent­scheidet, ob das Bild in der Ferne oder in der Nähe scharf sein soll, funk­tio­niert dies beim Augen lasern auf der Horn­haut anders. Durch die Augen­be­we­gung bewegt sich die ope­rierte Stelle des Auges. Somit erhält das Auge immer Licht­strahlen für die Nah­ent­fer­nung und Licht­strahlen für die Ferne.

Und das bedeutet, bei Alters­sich­tig­keit lasern mit mul­ti­fo­kalem Profil stört der Fern­punkt das Bild beim Blick in die Nähe, der Nah­punkt stört das Bild beim Blick in die Ferne. Das Bild, das letzt­end­lich in der Seh­r­inde des Gehirns zusam­men­ge­setzt wird, ist immer etwas unscharf.

Alters­sich­tig­keit lasern mit dem Prinzip der Mono­vi­sion

Hier haben nun schon vor 60 Jahren die ame­ri­ka­ni­schen Kol­legen das Prinzip der Mono­vi­sion ent­deckt und bei Kon­takt­lin­s­en­trä­gern mit Erfolg ein­ge­setzt. Das heißt, das füh­rende, domi­nante Auge wird für die Ferne kor­ri­giert und das andere Auge wird für die Nähe kor­ri­giert. Besitzt der Patient ein räum­li­ches Sehen, so kann die Seh­r­inde die Bilder beider Augen  zu einem Seh­ein­druck ver­schmelzen.

Goethe und Ade­nauer hatten solch ungleiche Augen und benö­tigten zeit­le­bens keine Brille für die Ferne und keine Brille für die Nähe.

Wei­tere Ver­bes­se­rung der Mono­vi­sion

Zur Ver­bes­se­rung dieses Prin­zips hat die Her­stel­ler­firma Schwind ein neues Modul ent­wi­ckelt, bei dem das Lese­auge wie bei der Gleit­sicht­brille eine Über­gangs­zone hat. Damit wird sowohl die Fern­sicht als auch die Nah­sicht noch besser ein­ge­stellt.

Alters­sich­tig­keit lasern lassen funk­tio­niert auch bei Nor­mal­sich­tigen

Nor­mal­sich­tige, die für die Ferne nach genauer Über­prü­fung keine Brille benö­tigen, können auch die Alters­sich­tig­keit lasern lassen.

So, wie man eine füh­rende Hand hat, hat man auch ein füh­rendes Auge. Dieses wird für die Ferne belassen. Das nicht­füh­rende Auge bekommt eine Horn­haut­mo­del­lie­rung, wie ein weit­sich­tiges Auge.

Jetzt zum kostenlosen Info-Abend 'Augen lasern' anmelden!