Wie arbeitet der Exci­mer­laser?

Der Exci­mer­laser ist ein Gas Laser, der nicht  brennt oder schneidet. Er ist ein Laser, der ober­fläch­lich abträgt. Das Wort Excimer ent­stand aus dem eng­li­schen excited = ange­regt und dem grie­chi­schen Wort dimer= Dop­pel­mo­lekül. Das heißt letzt­end­lich: ange­regtes  Dop­pel­mo­lekül. Der Exci­mer­laser beher­bergt in seiner Laser­röhre zwei Edel­gase, Argon und Fluorid, die unter nor­malen Umständen sich nicht mit­ein­ander ver­binden.

Beim Zer­fall des Dop­pel­mo­le­küls ent­steht ein extrem kurz­wel­liges Licht

Beim Exci­mer­laser herrscht  ein hoher Ener­gie­zu­stand. Dadurch ver­binden sich die Edel­gase zu einem Dop­pel­mo­lekül, das aber sehr schnell wieder zer­fällt. Dabei wird ein Licht aus­ge­sendet, ein Laser­licht, mit extrem kurzer Wel­len­länge, das Exci­mer­laser Licht.

Das Laser­licht löst Mole­küle aus ihrer Ver­bin­dung

Fällt dieses Licht auf die Mole­küle eines Gewebes, löst es diese aus ihrer Mole­kül­ver­bin­dung. Die Mole­küle steigen gas­förmig in die Luft, ohne eine wesent­liche Tem­pe­ratur zu ent­wi­ckeln. Die heu­tigen Gene­ra­tionen der Exci­mer­laser ent­wi­ckeln nur noch eine Tem­pe­ratur um ca. 38 ° und haben des­halb keinen schä­di­genden Effekt auf die tem­pe­ra­tur­emp­find­liche Horn­haut. Sie sind scho­nend für das Gewebe.

Laserabtrag bei Kurzsichtigkeit

Abtrags-Profil bei Kurz­sich­tig­keit

Will man nun eine Kurz­sich­tig­keit kor­ri­gieren, bei der der Brenn­punkt vor der Netz­haut liegt, so muss der Laser das Zen­trum der Horn­haut stärker abtragen als den Rand. Die Netz­haut wird im Zen­trum dünner und kann das Licht nicht mehr so stark sam­meln, das Licht wird gestreut und der Brenn­punkt wird auf die Makula (Stelle des schärfsten Sehens) fokus­siert.

Abtragsprofil bei Weitsichtigkeit

Abtrags-Profil bei Weit­sich­tig­keit

Will man eine Weit­sich­tig­keit kor­ri­gieren, bei der der Brenn­punkt hinter der Netz­haut liegt, so muss der Laser die Außen­be­zirke mehr abtragen als im Zen­trum. Man bezeichnet dieses Vor­gehen auch Aufs­teilen der Horn­haut, die Krüm­mungs­kurve der Horn­haut wird am inneren Rand des ring­för­migen Abtrags steiler und sam­melt das Licht stärker, der Brenn­punkt wird auf die Makula her­an­ge­sam­melt

Hornhautverkrümmung lasern mit einem ellipsoiden Laserabtrag

Abtrags-Profil bei Horn­haut­ver­krüm­mung

Bei der Horn­haut­ver­krüm­mung, bei der der Brenn­punkt sich in 2 Brenn­punkte geteilt hat wegen der unter­schied­li­chen Krüm­mung in den beiden Haupt­schnitten, benö­tigt man einen ellip­so­iden Abtrag. Da der Astig­ma­tismus fast in allen Fällen gleich­zeitig mit der Kurz­sich­tig­keit oder Weit­sich­tig­keit auf­tritt, muss man dieses Abtrags­profil mit dem Abtrag bei Kurz­sich­tig­keit oder Weit­sich­tig­keit kom­bi­nieren.

Jetzt zum kostenlosen Info-Abend 'Augen lasern' anmelden!